Wettkämpfe & Aktionen

RS-Ringer bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich - Robert Schröder Vizemeister

Am vergangenen Wochenende war der KSV Hohenlimburg (NRW) Ausricher für die Deutschen Meisterschaften der Junioren im Griechisch-Römischen Kampfstil statt. Von Roter Stern Sudenburg waren mit Witas Behrendt und Robert Schröder zwei Teilnehmer am Start.

Robert Schröder wird Deutscher Vizemeister

Für Robert Schröder lief es sehr gut. Nach zwei erfolgreichen Kämpfen die er jeweils mit Punktsieg bestritt, stand er bereits im Finale der Gewichtsklasse bis 67kg. Dort traf er auf Marco Stoll vom Landesverband Südbaden. Den Finalkampf verlor er zwar auf Schultern, was jedoch seine Leistung als Deutscher Vizemeister nicht schmälert.

Zum ersten mal nahm der 17-jährige Witas Behrendt bei einer Meisterschaft der Junioren teil. Nach zwei Siegen in der Vorrunde unterlag er im Halbfinale dem späteren Deutschem Meister Bellscheidt aus Neuss. Im Kampf um Platz 3 musste er sich mit einer knappen Punkt-Niederlage geschlagen geben und wurde schliesslich Fünfter.

Zeitgleich zu den Deutschen Meisterschaften in Griechisch-Römisch fanden in Rimbach (Hessen) die Deutschen Meisterschaften im freien Ringkampf statt. Yannik Rudert stand auch das erste mal bei den Junioren auf der Matte, schied aber leider schon im Viertelfinale aus.

Amy Keller kämpfte sich bis ins Halbfinale vor, verlor dann aber auf Schultern gegen Andrich aus Berlin. Im Kampf um Platz 3 konnte sie sich gegen die starke Vertreterin aus Bayern nicht durchsetzen, wurde aber beachtliche Fünfte bei ihrem ersten Einsatz in der Junioren-Altersklasse.

Wieder Wettkämpfe - Ringer auf Bundesebene erfolgreich

Nicht nur neben der Matte, sondern auch im Wettkampfgeschehen sind die Ringer wieder aktiv. Und das sogar erfolgreich.

Der 17-jährige Witas Behrendt und der 18-jährige Robert Schröder waren für Roter Stern Sudenburg im Einsatz. Sie nahmen am DRB-Kader-Sichtungsturnier der Männer im Griechisch-Römischen Stil im unterfränkischen Hößbach teil und wurden jeweils Dritter in ihrer Gewichtsklasse.

Witas verlor nur einen Kampf gegen den Finalisten Maximilian Simon aus Weisswasser und musste in die Hoffnungsrunde. Im Kampf um Bronze behielt er gegen Alexander Zentrgraf aus Korb die Oberhand.

Auch für Robert Schröder in der Gewichtsklasse bis 67kg ging es in die Hoffnungsrunde. Dort war er letztendlich gegen Jason Markgraf aus Kleinostheim erfolgreich.

Die beiden Sportler trainieren zwar am Olympiastützpunkt Frankfurt/Oder, starten aber immer noch für den Heimatverein Roter Stern Sudenburg.

  • IMG-20210718-WA0002
  • IMG-20210718-WA0003
  • IMG-20210718-WA0004

Ringer freuen sich über Spende

Bei der diesjährigen MWG Maskottchen - Challenge wurden die Ringer vom Landesleistungsstützpunkt, gemeinsam mit der Villa Wertvoll als Spendenbegünstigte auserwählt. Am 20. August konnte eine kleine Delegation den Scheck in Empfang nehmen. Möglich gemacht haben es die Maskottchen der ÖSA Versicherungen, Alex Menue, WOBAU,LVM Versicherungen, der Elbauenpark und die MWG als Schirmherr.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen teilnehmen Maskottchen für die erlaufen Summe.

  • 20200820_122741
  • IMG-20200820-WA0002
  • IMG-20200820-WA0008
  • IMG-20200820-WA0011
  • IMG-20200820-WA0020
  • IMG-20200821-WA0004

MACO-Cup abgesagt

Auf Grund der noch völlig unklaren Situation, wie es im Ringkampfsport weitergeht, haben die Verantwortlichen beschlossen, dass der diesjährige MACO-Cup nicht stattfinden wird. Wir danken allen Interessenten und freuen uns auf eine Wiederauflage im nächsten Jahr.
Landesleistungsstützpunkt Ringen