Wettkämpfe & Aktionen

Freiwillgen-Passs 2021

Am Donnerstag lud der Oberbürgermeister Lutz Trümper, 30 Magdeburger und Magdeburgerinnen zur feierlichen Übergabe des Freiwillgen-Passes im Gesellschaftshaus ein. Den Freiwilligen-Pass, gibt es seit 2006 und ist eine Ehrung für 30 Bürger und Bürgerinnen der Stadt Magdeburg, die sich besonders im Ehrenamt engagieren.

Vom Roter Stern Sudenburg, Abteilung Ringen, konnte Sven Friedrichs diese Auszeichnung in Empfang nehmen. Er wurde für seine jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit im Kinder- und Jugendsport geehrt. Durch sein hohes Engagement konnten die Ringer auch zu Corona-Zeiten unter bestimmten Auflagen trainieren.

Sterne-Ringerinnen bei den Deutschen Meisterschaften erfolgreich

Am vergangenen Wochenende fanden in Dormagen, beim AC Ückerath die Deutschen Meisterschaften im weiblichen Ringkampf statt. Vom Roten Stern waren Adelia Vaupel, Patrizia Bahn und Amy Keller vertreten. Für Adelia und Patrizia waren es die ersten DM. Beide fanden gut in den Wettkampf und konnten mit perfekten Techniken punkten. Ihre sehr gute Wettkampfeinstellung und das engagierte kämpfen, zahlte sich aus. Beide Athleten standen im kleinen Finale. Patrizia kämpfte um Bronze und musste sich nach sehr großen Kampf, knapp geschlagen geben. Adelia erkämpfte sich im kleinen Finale den 6.Platz. Amy Keller errang in einer stark besetzten Gewichtsklasse den 7.Platz Herzlichen Glückwunsch!

Sterne-Ringer veranstalten ersten Penthatlon

Am Samstag lud die Abteilung Ringen ihre Sportler zu einem Wettkampf der besonderen Art ein - zum Penthatlon. Der Wettkampf entstand in der Antike und ist eine Fünfkampfdisziplin. Natürlich konnte man die historischen Disziplinen nicht eins zu eins umsetzten. In einer veränderten Variante (Schlusssprung, Sprint, Medizinballstossen, Ausdauerlauf und Ringen) verglichen sich die Sportler, um am Ende des Tages die begehrten Medaillen und Urkunden zu erhalten. Der tolle sportliche Tag wurde gemeinsam mit den Eltern bei einem Abendessen beendet.

Ein paar Impressionen (11 Bilder)

  • 20210925_102505
  • 20210925_103425
  • 20210925_110109
  • 20210925_115615

RS-Ringer bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich - Robert Schröder Vizemeister

Am vergangenen Wochenende war der KSV Hohenlimburg (NRW) Ausricher für die Deutschen Meisterschaften der Junioren im Griechisch-Römischen Kampfstil statt. Von Roter Stern Sudenburg waren mit Witas Behrendt und Robert Schröder zwei Teilnehmer am Start.

Robert Schröder wird Deutscher Vizemeister

Für Robert Schröder lief es sehr gut. Nach zwei erfolgreichen Kämpfen die er jeweils mit Punktsieg bestritt, stand er bereits im Finale der Gewichtsklasse bis 67kg. Dort traf er auf Marco Stoll vom Landesverband Südbaden. Den Finalkampf verlor er zwar auf Schultern, was jedoch seine Leistung als Deutscher Vizemeister nicht schmälert.

Zum ersten mal nahm der 17-jährige Witas Behrendt bei einer Meisterschaft der Junioren teil. Nach zwei Siegen in der Vorrunde unterlag er im Halbfinale dem späteren Deutschem Meister Bellscheidt aus Neuss. Im Kampf um Platz 3 musste er sich mit einer knappen Punkt-Niederlage geschlagen geben und wurde schliesslich Fünfter.

Zeitgleich zu den Deutschen Meisterschaften in Griechisch-Römisch fanden in Rimbach (Hessen) die Deutschen Meisterschaften im freien Ringkampf statt. Yannik Rudert stand auch das erste mal bei den Junioren auf der Matte, schied aber leider schon im Viertelfinale aus.

Amy Keller kämpfte sich bis ins Halbfinale vor, verlor dann aber auf Schultern gegen Andrich aus Berlin. Im Kampf um Platz 3 konnte sie sich gegen die starke Vertreterin aus Bayern nicht durchsetzen, wurde aber beachtliche Fünfte bei ihrem ersten Einsatz in der Junioren-Altersklasse.

Landesleistungsstützpunkt Ringen