Schöner Erfolg beim Kyffhäuserpokal

Mit elf Sportlern reiste Trainer Sven Friedrichs zum 24. Kyffhäuserpokal der D- und E-Jugend im Freistilringen ins Thüringische Artern. Insgesamt waren Vertreter aus 14 Vereinen dem Aufruf gefolgt. Die Organisatoren hätten gerne noch mehr Mannschaften begrüßt, aber zeitgleich fand in Suhl ebenfalls ein Nachwuchsturnier statt, so dass gerade einige Thüringer Vereine sich für eine Veranstaltung entscheiden mussten.

Trotzdem wurden für diese jüngsten Altersklassen im Ringkampfsport attraktive Kämpfe geboten. Dabei standen die jungen Athtleten vom Landesleistungsstützpunkt Roter Stern Sudenburg durchaus im Mitelpunkt und  holten mit je drei Gold- und Silbermedaillen sowie einem Bronzerang den zweiten Platz in der Mannschaftswertung.

Platz zwei in der Mannschaftswertung

Johannes Föllner, Moritz Rollert und Hugo Schadenberg wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und setzen sich in ihren Gewichtsklassen jeweils als Sieger durch. David Polyakov, Paul Kohl und Finn Tralles kamen in die Finalrunde unterlagen dort aber ihren Gegnern, konnten aber als Silbermedaillen-Gewinner stolz auf ihre Leistung sein. Felix Schäfer errang die Bronzeplakette. Komplettiert wurde das gute Abschneiden durch fünfte Plätze von Pascal Moser und Friedrich Föllner, sowie den sechsten Platz von Jethro Collin Fiemer.

„Ein schöner Abschluss zum Ende des Jahres, die Jungs haben sich einen fleißigen Weihnachtsmann verdient.“ so Trainer Friedrichs nach dem Turnier.

  • IMG-20191207-WA0007
  • IMG-20191207-WA0008
  • IMG-20191207-WA0015