Roter Stern Sudenburg zu Gast im Geiseltal

Am vergangenen Sonntag fand in Braunsbedra bereits zum 10. Mal der Geiseltal-Cup der Jugend C,D und im freien Ringkampf statt. Insgesamt traten 171 junge Wettkämpfer an den Start, die in 19 Vereinen organisiert sind.

Für die jungen Sportler war es der erste Wettkampf in der neuen Saison. Roter Stern Sudenburg reiste bereits am Samstag Abend an, um dem Gastgeber bei der Organisation zu unterstützen. Trainer Sven Friedrichs konnte dabei auf die helfende Hand vieler Eltern bauen, die ihre Kinder zu dem Wettkampf begleiteten.

Vierfaches Edelmetall in Braunsbedra

Das Jubiliäumsturnier war gut besucht und stand auf hohem Niveau. Die Magdeburger konnten mit David Poliakov und Emil Aliyev zwei Sieger stellen. Till Gollnick und Moritz Rollert unterlagen jeweils in ihren Finalkämpfen und wurden Silbermedaillengewinner. Vierte Plätze gab es durch Maximilian Rewa, Timo Pitz, Brian Raschauer und Adelia Vaupel. Der fünfte Platz von Konstantin Föllner rundete das gute Ergebnis ab.

Insgesamt belegte Roter Stern mit diesen Resultaten in der Vereinswertung den sechsten Platz und war damit die erfolgreichste Vertretung aus Sachsen-Anhalt. Turniersieger wurde die Mannschaft von RV Thalheim vor dem Luckenwalder SC und den Ringern von Erzgebirge Aue.

„Sicherlich war bei dem einen oder anderen etwas mehr drin, insgesamt bin ich aber zufrieden.“ So Trainer Friedrichs nach dem Wettkampf. Bereits in vierzehn Tagen geht es im Heimspiel zum nächsten Turnier. Dann ist Roter Stern Sudenburg Ausrichter des MACO-Cups, der bereits zum zwanzigsten Mal ausgetragen wird.