Vier Medaillen in Potsdam

Erstmals gaben die Ringer von Roter Stern Sudenburg ihre Visitenkarte in Brandenburgs Landeshauptstadt ab. Zum traditionellen Raab-Karcher-Cup des RC Germania Potsdam nahmen 173 junge Kämpfer der Jugend C, D und weiblichen Schüler teil, die in 20 Vereinen organisiert sind.

Roter Stern Sudenburg startete mit drei C-Jugendlichen, fünf Ringer der D-Jugend. Mit von der Partie war auch Adelia Vaupel bei den weiblichen Schülern die durch souveräne Schultersiege ohne Punktverlust Siegerin in ihrer Gewichtsklasse wurde.

Einen besonderen Wettkampf absolvierte auch Collin Hein. Nach drei Schultersiegen sowie einer Technischen Überlegenheit stand er im Finale bis 25 kg. Dort traf er auf Lokalrivalen Isaev vom MSV 90 und mit einem Ergebnis von 18:2 holte er sich den Turniersieg.

Auch Lars Weinert hatte im Finale mit Bresch einen Gegner vom MSV 90 und unterlag unglücklich auf Schultern so dass es für die Silbermedaille reichte. Benito Koch kämpfte sich in das kleine Finale und gewann in der C-Jugend bis 42 kg im Entscheidugnskampf gegen Diab von Luftfahrt Berlin die Bronze-Medaille.

Der fünfte Platz von Timo Pitz, sowie sechste Plätze von Konstantin Föllner, Leopold Kunert und Brian Raschauer rundeten das gute Ergebnis von Roter Stern Sudenburg ab, die in der Gesamtwertung den sechsten Platz erkämpften.

Landesleistungsstützpunkt Ringen