Erneute Medaille für Robert Schröder

Mit den Sportlern Yannik Rudert und Robert Schröder trat Trainer Sven Friedrichs die Reise zu den Mitteldeutschen Ringer-Meisterschaften der Jugend A an. Die Wettkämpfe wurden in beiden Stil-Arten durchgeführt. Insgesamt haben sich 25 Vereine aus acht Bundesländern zu der offen ausgetragenen Meisterschaft angemeldet.

Yannik Rudert startete in der Gewichstsklasse bis 51kg im Freistil und musste sich gegen neun Kontrahenten durchsetzen. Mit einem Schultersieg gegen Vagapov aus Hamburg erwischte er auch einen Auftakt nach Maß. Dem folgte eine Niederlage gegen den Thalheimer Kunz und ein weiterer Sieg gegen Klemens aus Halle. Damit stand er im kleinen Finale um Platz drei, wo er gegen den Berliner Murazieliev keine Chance hatte und somit den vierten Rang belegte.

Sudenburger holt bei Mitteldeutscher Meisterschaft den Bronze-Rang

Besser machte es Robert Schröder im griechisch-römischen Stil bis 55kg. Mit ihm waren sechs Wettkämpfer in der Gewichtsklasse, so dass hier das nordische System, d.h. jeder kämpft gegen jeden zur Geltung kam. Drei Siege gegen die beiden Gelenauer Uhlig und Mehner, sowie gegen Marcel Optiz aus Thalheim, sowie jeweils Niederlagen gegen die Önder-Brüder aus Berlin bedeutete am Ende die Bronze-Plakette.

Trainer Friedrichs nach dem Wettkampf: „Ich bin keineswegs enttäuscht, Yannik hat sich in seinem ersten A-Jugend-Jahr wunderbar verkauft und mit der Medaille von Robert kann man sehr zufrieden sein.“

Impressionen

(37 Bilder)
  • 20180303_100009
  • 20180303_100620
  • 20180303_100630
  • 20180303_144126
  • IMG-20180303-WA0000
  • IMG-20180303-WA0006
  • IMG-20180303-WA0009
  • IMG-20180303-WA0032
  • IMG-20180303-WA0033