Allgemeines

Sport für Menschen mit orthopädischen Erkrankungen

Beim Rehabilitationssport in einer unserer Orthopädie-Gruppen haben Sie die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Menschen Ihre Bewegungsfähigkeiten zu erhalten und zu verbessern. Der Verlauf von Krankheiten kann positiv beeinflusst werden. Speziell ausgebildete Übungsleiter leiten dies Gruppen. Bewegung, Spiel und Spaß soll Ihnen gut tun und die Alltagstauglichkeit wieder hergestellt werden. Dieses Angebot ist besonders empfehlenswert für Menschen mit ...
  • Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates
  • Osteoporose
  • Erkrankungen der Wirbelsäule
  • einer Knie- oder Hüftprothese
  • Beschwerden am Hüft- oder Kniegelenk
  • oder
  • nach Operationen
  • bei Schulter- und Nackenproblemen
  • Morbus Bechterew
  • chronischem Gelenkrheuma
  • Krebsnachsorge

Kursinhalte

  • Gesundheitsorientierte Übungen mit und ohne Geräte
  • Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit, Muskelkraft, Ausdauer und Koordination (Alltagstauglichkeit)
  • Training der tiefliegenden Muskeln zur Stabilisierung der Körpermitte und Gelenke durch funktionelle Bewegungsübungen
  • Bewegungsspiele zum Gut tun und Spaß
  • Entspannungs- und Körperwahrnehmungsübungen zum Ausklang

Teilnahme und Kosten
Die Teilnahme an unseren Gruppen ist mit und auch ohne ärztliche Verordnung möglich. Sie dürfen keine akuten Beschweren oder Schmerzen haben. Nutzen Sie diese Reha-Sport-Gruppe, um nach Ihrer Rehabilitation körperlich weiter aktiv zu bleiben. Die Kosten werden bei ärztlicher Verordnung von Ihrer Krankenkasse für 12 oder 36 Monate übernommen, abhängig von der jeweiligen Indikation.

Teilnehmer: Max. 15 Personen
Dauer: 45 Minuten (oder 60 Minuten für Mitglieder)
Kurszeiten: Die aktuellen Kurszeiten entnehmen Sie bitte unserem Kursplan.